guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht guzzi-ercole.forenking.com
Forenbeschreibung
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hilfe bei der Zulassung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
friekopet



Anmeldedatum: 25.12.2014
Beiträge: 22
Wohnort: 66440 Blieskastel

BeitragVerfasst am: Mi Sep 12, 2018 5:43 pm    Titel: Hilfe bei der Zulassung Antworten mit Zitat

Hallo Leute,
ich habe vor Jahren bei Rainer einen Ercole ohne Papiere gekauft. Jetzt habe ich nach der Restauration erfolgreich den §21 geschafft. Aber alle angefragten Zulassungsstellen im "schönen" Saarland wollen mir keine Zulassungsbescheinigung II ausstellen. Verlangen notariell beglaubigte Eigentumsnachweise und die nicht nur vom Verkäufer sondern auch vom Vorbesitzer. Alles Betteln brachte nichts. Meine Hoffnung liegt bei einem von euch, der mir vielleicht das Ding gegen Aufwandsentschädigung zulässt. Bitte helft mir. Danke
_________________
Biker- und Bastlergrüße aus Blieskastel
Friedhelm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
bobycar



Anmeldedatum: 11.04.2013
Beiträge: 8
Wohnort: Oberderdingen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 18, 2019 3:34 pm    Titel: Hilfe bei der Zulassung Antworten mit Zitat

Hallo Friedhelm,

ich hatte von Reiner auch nur eine Bescheinigung der östereichischen Polizei, daß Reiner Gutmann der rechtmäßige Eigentümer ist.
Ich wohne im Landkreis Karlsruhe und hatte bei der Zulassungsstelle in Bretten die selben Probleme. In Bruchsal bekam ich dann die Zulassung ohne irgend eine Anmerkung.

Wenn es noch aktuell ist kannst Du Dich mal melden.

Gruß

Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uli-heimbach



Anmeldedatum: 02.11.2012
Beiträge: 102
Wohnort: Teningen-Heimbach

BeitragVerfasst am: Di Jan 22, 2019 2:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, auch ich hatte einen Ercolé ohne Papiere in Italien gekauft. Es gab nur einen Zettel vom ACI (das ist der ADAC von Italien), das war ein Datenbankauszug des Zulassungsregisters von Italien mit den Identifikationsdaten und Tag der Abmeldung.
Für die Zulassung brauchte ich:
- Bestätigung, dass das Fzg. nicht in Italien gestohlen wurde
- Bestätigung, dass das Fzg. nicht in Deutschland gestohlen wurde
Beides hat die Zulassungsstelle erledigt.
- Kaufvertrag
- Eidesstattliche Versicherung, dass ich der rechtmäßige Eigentümer bin und keine Papiere vorhanden sind. Diese wurde bei der Zulassungsstelle erstellt, vorgelesen und bezahlt.
Damit ging gut über die Bühne.
Man braucht einfach etwas Zeit, oder den richtigen Sachbearbeiter Wink
_________________
Viele Grüße von Uli
Mein Fuhrpark:
Moto Guzzi Ercolé
Honda Bol d' Or 750
BMW R 27
Nächstes Projekt:
BMW R 51/3
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
guzzischmid
Site Admin


Anmeldedatum: 25.01.2012
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: Mi Jan 23, 2019 7:57 am    Titel: Zulassungsprobleme Antworten mit Zitat

Hallo Friedhelm,

sieh auch mal in der Rubrik "Plauderecke".
Auch dort kann man sehen, daß schon viele Leute ähnliche Probleme hatten. Insgesamt kursiert in der Oldtimer-Szene das Gerücht, daß es für alle Oldtimer ohne original Papiere, immer schwieriger wird eine Zulassung zu bekommen.
Was von den Landratsämtern oft gar nicht mitgeteilt wird: Es gibt die Möglichkeit einer sogenannten "Scheunenfund-Zulassung".
D.h. wie schon Uli oben beschrieben hat, wenn man einen Kaufvertrag hat, auf dem schon erwähnt ist, daß keine Papiere mehr vorhanden sind und man gleichzeitig eine Eidesstattliche Erklärung abgibt, daß dem so ist und das Fzg. seit mindestens 15 Jahren unbenutzt abgestellt war, kann der Zulassungs-Beamte das Fzg. ohne EU-Abfrage zulassen.

Wie bei vielen legalen und ordentlichen Möglichkeiten, wurde diese Regel in den vergangenen Jahren wohl sehr häufig missbraucht.
Mit dieser Methode wurden wohl auch viele Autos und Motorräder illegal zugelassen. Z.B mit umgestempelten Rahmennummern und Ähnlichem.
Wie überall, müssen die Anständigen dann darunter leiden, wenn der Sache vom Gesetzgeber her ein Riegel vorgeschoben wird.

Ich hatte selbst schon mehrere Oldies auf diese Art und Weise zugelassen. Werde aber zukünftig darauf achten, nur noch fzg. mit Papieren zu kaufen.

Gruß Oli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
friekopet



Anmeldedatum: 25.12.2014
Beiträge: 22
Wohnort: 66440 Blieskastel

BeitragVerfasst am: Fr Feb 01, 2019 12:26 pm    Titel: Zulassung geschafft Antworten mit Zitat

Hallo an alle und danke an die Rückmeldungen,
ich hatte schon in der Plauderecke über meine erfolgreiche Zulassung über eine Zulassungsstelle in einem anderen Bundesland berichtet. Es ist scheinbar überall das Selbe. Wenn du an den richtigen, verständnisvollen Sachbearbeiter gerätst, dann ist alles kein Problem. Aber diese bürgerorientierten Beamten werden immer weniger.
_________________
Biker- und Bastlergrüße aus Blieskastel
Friedhelm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forenking






Verfasst am: Fr Feb 01, 2019 12:26 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group