guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht guzzi-ercole.forenking.com
Forenbeschreibung
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kolbenringe für Ercole

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dachsteinschiessen



Anmeldedatum: 28.05.2014
Beiträge: 130
Wohnort: 59387 Ascheberg

BeitragVerfasst am: Di Apr 04, 2017 8:21 pm    Titel: Kolbenringe für Ercole Antworten mit Zitat

Hallo Ercolisti,
ich suche einen gebrauchten Kolben mit dem Mass bis 88,80 (bitte nicht größer) wird unten an der Ringzone gemessen. Diesen Kolben benötige ich für einen Versuch mit einem Kolbenringhersteller. Zur Zeit gibt es die Kolbenringe nicht einzeln. Das wollen wir ändern! Oft sind die Kolben noch sehr gut, doch das Stoßspiel an den Ringen ist viel zu groß. Der Kolben sollte auch nicht gefressen haben. Er wird eingebaut und auf einem Prüfbock 150 Std. bei 2500/U getestet.

Gruß Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dachsteinschiessen



Anmeldedatum: 28.05.2014
Beiträge: 130
Wohnort: 59387 Ascheberg

BeitragVerfasst am: Fr Aug 04, 2017 10:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nur zur Info!
Hallo Freunde des Dreirades,

Wie bereits mehrfach festgestellt, gibt es keine einzelne originale Kolbenringe mehr für den Ercole.
Endlich ist alles verbaut und getestet. In Zusammenarbeit mit der Firma Kolben Wahl ( Wahl Junior, selber Falcone Fahrer), wurde der Ercole mit einem umgebautem Kolben und stärkeren Kolbenringen ausgestattet.
Hierzu wurde ein gebrauchter Kolben mit einem Durchmesser von 88,7 mm bearbeitet. Wie bei allen Kolben, die längere Zeit gelaufen haben, ist die oberste Ringnute ausgeschlagen. Es würde daher wenig Sinn machen, einfach einen standard Ringsatz zu verbauen. (Man bekommt ihn sowieso nicht)
Im nachfolgenden Bild der standard Zustand mit demontierten Ringen.





Die von der Fa. Wahl angefertigten Kompressionsringe haben im Gegensatz zu den original Ringen eine Breite von 3mm. Dazu wurde der Kolben auf 3,04mm aufgestochen. Das neue Ringsystem wurde folgendermaßen zusammengestellt:
Oberster Kompressionsring als Rechteckring
Zweiter Kompressionsring als Rechteckring mit Phase unten.
Erster Ölabstreifring als Expanderring im original Maß.
Zweiter Ölabstreifer als Kompressionsring mit Phase unten im original Maß.
Seit langem werden keine Ölabstreifer mehr im unteren Bereich des Kolbens angebracht. Ein zusätzlicher Kompressionsring erfüllt einen wesentlich effektiveren Zweck. Aus diesem Grund wurde am Kolbenhemd, unterhalb der Ringnute ein Einstich von 0,4mm gemacht. Zusätzliche Bohrungen ermöglichen zudem noch ein schnelleres Rückführen des Motoröls.

Hier der fertige Kolben.



Die Firma Wahl hat mir zwei Größen von Ringsätzen angefertigt. Einen Satz mit 89,20 mm und einen mit 88,80 mm. Durch passendes Schleifen des Ringstoßes, kann jeder Ring in den jeweiligen Zylinder angepasst werden. Somit sind alle Abmessungen abgedeckt. Alle Arbeitsschritte wurden genau nach Anweisungen der Fa. Wahl ausgeführt.
Warum habe ich das gemacht?
*** Ein neuer Kolben mit Ringen, dazu Bohren und Schleifen zuzüglich 2x Porto kosten ca. 250,00-270,00 €
*** Ein Ringsatz incl. Versand 55,00€
*** Das Bearbeiten des Kolben noch 25,00€ zuzügl. Porto



Wenn das Kolbenspiel noch nicht über 12/100 liegt ist diese Instandsetzung immer zu empfehlen.




Wie ihr auf den folgenden Bildern sehen könnt, wurden mehrere unterschiedliche Kolben und Bolzen verbaut. Das hängt auch mit der Schwungmasse der Kurbelwelle zusammen. Einige sind wesentlich schwerer als die Anderen. Trotzdem haben Hersteller in den sehr früheren Jahren gerne mal was aus dem Lager geholt was gerade da war. Zumal es bei einer Leistung von 13 PS und einer geringen Drehzahl nicht immer so genau darauf an kam.





Noch ein paar Hinweise zur leichteren Montage

Es empfiehlt sich eine vernünftige Kolbenspannzange zu beschaffen. Ein Band zum Zusammendrehen wie beim PKW geht bei uns nicht, da alles zu eng ist unter dem Zylinder. Sehr gut bewährt und auch erschwinglich ist eine Zange mit Spannringen. Kosten ca. 40,00 – 50,00 Euro. Dazu gibt es sechs verschiedene Ringe.



Ich setze immer den Kolben mit den oberen Ringen zuerst in den Zylinder.



Dann schiebe ich da Ganze auf die Stehbolzen. Nun ist der Kolben bereits fixiert und kann nicht mehr umher wackeln. Nun den Kolbenbolzen einführen und sichern. Spannzange nochmal für den unteren Ring anlegen und schon ist das Ganze erledigt. (Achtung! Fußdichtung nicht vergessen an den Zylinderfuß zu kleben.)




Anmerkung:
Die De- und Montage von Kopf und Zylinder kann ohne den Ausbau von Vorderrad oder Schutzblech erfolgen.
Wer Fragen hat, kann sich gerne melden.
Gruß Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schwälmer



Anmeldedatum: 15.10.2013
Beiträge: 35
Wohnort: 34613 Schwalmstadt

BeitragVerfasst am: So Aug 20, 2017 6:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Markus
Schön und ausführlich beschrieben !

Danke

Gruß Andreas Wolter
_________________
1961er Guzzi Ercole; 1941er Indian Chief ; 1940er Indian Four
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: So Aug 20, 2017 6:58 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group