guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht guzzi-ercole.forenking.com
Forenbeschreibung
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schwungscheibenmutter

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tiroler



Anmeldedatum: 20.11.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Tirol

BeitragVerfasst am: Do Jan 10, 2013 9:21 pm    Titel: Schwungscheibenmutter Antworten mit Zitat

Bitte um Hilfe.
Auf welcher Seite geht die Schwungscheibenmutter und die Sicherungsmutter auf?

Viele Grüße Walter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
new_guinea



Anmeldedatum: 11.09.2012
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: Fr Jan 11, 2013 8:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Walter,
die Schwungscheibenmutter hat ein Linksgewinde. Sitzt meist sehr fest.
Viele Grüße, Johannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
guzzischmid
Site Admin


Anmeldedatum: 25.01.2012
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: Fr Jan 11, 2013 12:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Walter,
die Mutter und der Sicherungsring können gemeinsam als Abzieher für das Schwungrad verwendet werden.
Nachdem du den Sicherungsring etwas geöffnet hast, kannst du durch drehen der Mutter gegen den Ring,
das Schwungrad abziehen.Dieses kann allerdings unter Umständen sehr fest sitzen.
Es empfiehlt dann das Schwungrad kurz mit der Flamme zu erwärmen.
Grundvorauszetzung ist natürlich,daß du deinen Kurbeltrieb gut blockiert hast.
Hast du einen Anlasser, am besten ein Werkzeug basteln, das in die Verzahnung des Schwungrads eingreift.
Dieses kannst leicht an den Gewinden für die Schwungradabdeckung befestigen.
Ich habe mir dafür einen alten Hakenschlüssel mit ´passender Krümmung zurecht gemacht.
Drei,vier Zähne des Schwungrads auf das Werzeug übertragen und ausgeschliffen, fertig.
Hast du den alten Motor ohne Anlasser, musst du dir anders behelfen.
Hier bieten sich die M6 Gewinde für´s Lüfterrad der Schwungscheibe an.

Gruß Oli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tiroler



Anmeldedatum: 20.11.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Tirol

BeitragVerfasst am: Fr Jan 11, 2013 1:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Oli,danke für deine Hilfe. Habe ein Schwungrad mit E-Starter,
geht die Sicherungsmutter nach links und die Schwungscheibenmutter nach rechts auf ?

Gruß Walter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Jan 11, 2013 1:20 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Tiroler



Anmeldedatum: 20.11.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Tirol

BeitragVerfasst am: Fr Jan 11, 2013 6:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

habe es geschafft,
die Schwungscheibenmutter geht nach links auf = gegen den Uhrzeigersinn also ein Rechtsgewinde
und die Sicherheitsmutter geht nach rechts auf = mit den Uhrzeigersinn also ein Linksgewinde .

Was kann man da machen ? Der Zahnkranz ist ca. 1/3 von der Zahnbreite abgenudelt.


Gruß Walter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
guzzischmid
Site Admin


Anmeldedatum: 25.01.2012
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: Sa Jan 12, 2013 4:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Walter,

das ist normal an der Schwungscheibe. Das liegt daran, daß beim ziehen des Anlasserhenbels
der Anlasser sofort losläuft, jedoch noch nicht richtig in die Verzahnung der Schwungscheibe eingreift.
Du wirst also kaum eine gebrauchte Schwungscheibe finden, die viel besser aussieht.
Die einzige Möglichkeit dies zu vermeiden, wäre ein starkes Relais, das den Anlasser erst mit Strom versorgt,
wenn dieser vollständig eingerückt ist.

Gruß Oli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tiroler



Anmeldedatum: 20.11.2012
Beiträge: 56
Wohnort: Tirol

BeitragVerfasst am: So Jan 13, 2013 4:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Oli,
habe die vernudelten Zähne ca. 3 mm an der Breite auf der Drehbank abgedreht bzw.abgeschliffen.
Den Starter habe ich so umgebaut daß er ganz bis zum Anschlag geht und erst dann drehen anfängt.
Funktioniert alles wieder einwandfrei.
Die größte Arbeit war die Zähne auf der Drehbank abschleifen da sie sehr hart waren.

Gruß Walter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: So Jan 13, 2013 4:18 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group