guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht guzzi-ercole.forenking.com
Forenbeschreibung
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Differential und Getriebe

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
GuzziFranz



Anmeldedatum: 15.04.2012
Beiträge: 6
Wohnort: 85229 Markt Indersdorf

BeitragVerfasst am: Sa Nov 24, 2012 7:53 am    Titel: Differential und Getriebe Antworten mit Zitat

Hallo,
suche Füllmenge und Ölsorte von Differential und Getriebe.
Gruß Franz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maaaartin



Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 9
Wohnort: 86877 Walkertshofen

BeitragVerfasst am: Fr Dez 07, 2012 5:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ähem, die Getriebeschmierung erfolgt über das Motoröl, Füllmenge ca 5 Liter, 40er Einbereichsöl unlegiert, da ohne Ölfilter!
Fürs Differenzial am besten ein leicht legiertes, mineralisches Hypoid Sae90 oder Rizinusöl verwenden. Ich glaube für die Füllmenge im Differenzial gibt es keine Angaben, aber einige Zentimeter über der Ablaßschraube in Fahrtrichtung links am Diff. ist noch eine Schraube zur Füllstandskontrolle. Also Schraube raus, Öl einfüllen bis es an der dieser oberen Öffnung rausläuft, Schraube wieder reindrehen, neuen Dichtring nicht vergessen, fertig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ecolne



Anmeldedatum: 08.06.2012
Beiträge: 105
Wohnort: Lindenberg/Allgäu

BeitragVerfasst am: Mi Dez 12, 2012 12:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Franz

Ich habe noch das gefunden:




Grüße aus dem Allgäu

Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GuzziFranz



Anmeldedatum: 15.04.2012
Beiträge: 6
Wohnort: 85229 Markt Indersdorf

BeitragVerfasst am: Sa Dez 22, 2012 6:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für Eure Info's
Gruß Franz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
balu-la-moto



Anmeldedatum: 24.05.2012
Beiträge: 29
Wohnort: 84175 Gerzen

BeitragVerfasst am: Mo Jan 07, 2013 9:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ..Getriebeöl erfolgt über Motorschmierung?? Warum dann Einfüll- und Kontrollschraube am Getriebe? Außerdem laut Handbuch 0,6 ltr Füllmenge? HILFE: Wer "klärt" mich auf?? Grüße aus bay.Kongo / upps.: Niederbayern ..Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ecolne



Anmeldedatum: 08.06.2012
Beiträge: 105
Wohnort: Lindenberg/Allgäu

BeitragVerfasst am: Di Jan 08, 2013 6:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Peter

Vielleicht hatte das der Ingenieur bei Guzzi anders geplant oder es war früher anders oder das Getriebe stammt von einem Auto.
Es hat ja auch eine eigene Belüftung.
Aber es wird definitiv über den Ölhaushalt es Motors mitversorgt.
Die untere Befestigungsschraube ist hohl und verbindet das Gertriebe mit dem Motor außerdem, ist der Durchlass am Kegelrad nicht gegen das Getriebe abgedichtet.
Du kannst vielleicht zur Beruhigung nach der Instandsetzung ein bischen Öl ins Getriebegehäuse kippen, damit da gleich etwas Schmierung da ist, aber wie gesagt die Vebindung geht über die Hohlschraube unten.

Grüße aus dem Allgäu
Uwe

P.S. hast du meine PN bekommen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Di Jan 08, 2013 6:54 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
uli-heimbach



Anmeldedatum: 02.11.2012
Beiträge: 79
Wohnort: Teningen-Heimbach

BeitragVerfasst am: Fr Jan 01, 2016 5:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, zuerst wünsche ich Euch allen ein gutes, erfolgreiches und freudiges Jahr 2016.
Ich wollte nochmals auf die Füllmenge Differential zurückkommen.
Ich habe für die erste Füllung ebenfalls bis zur zweiten Schraube aufgefüllt, machte so etwa 200 bis 250 Kubik. Im Handbuch fand ich nun auch die Angabe 800 gr, macht etwa 1 Liter (Handbuch S. 89). Das ist doch ein ziemlicher Unterschied. Was sagt Eure Erfahrung?
_________________
Gruß Uli
Neuaufbau Ercolé seit 2007, fertig 2017
Vorheriges Projekt Honda Bol d' Or 750
BMW R 27, Patina-Restaurierung
BMW R 51/3, muss wie neu werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dachsteinschiessen



Anmeldedatum: 28.05.2014
Beiträge: 108
Wohnort: 59387 Ascheberg

BeitragVerfasst am: Fr Jan 01, 2016 9:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

zum Differenzial ist schon alles gesagt.
Auch das Getriebe wird wie schon gesagt über das Motoröl geschmiert. Ich habe 1973 den ersten Guzzi-Motor bei meinem damaligen Arbeitgeber in Varese überholt. "Gott hab ihn selig"
Der Grund für die beiden Schrauben am Getriebe ist folgender: Wenn ihr einen Motor und Getriebe kompl. überholt, braucht der Motor eine gute Portion Öl bevor du ihn startest. Es dauert einige Zeit, bis das letzte Zahnrad und Lager sein Tröpfchen hat. Desshalb wird in der seitlichen Schraube mind. 0,5 Liter Öl eigefüllt. Zusätzlich läuft es über die untere Entlüftungsschraube ins Motorgehäuse. Wenn mehr, ist auch nicht schlimm, denn die Pumpe schaufelt alles wieder in den Tank zurück.

Gruß Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MobbedJogi



Anmeldedatum: 31.03.2013
Beiträge: 51
Wohnort: zwischen Schwarzwald und Rhein

BeitragVerfasst am: Sa Jan 02, 2016 7:15 pm    Titel: Füllmenge Differential Antworten mit Zitat

Hallo Ulli, ich kann wie du weist nicht mit Erfahrung dienen, aber ich hatte die Gleiche Frage. Die 800gr beziehen sich auf Shell Retinax A. Nach Rückfrage bei Shell wurde mit mitgeteilt, daß Retinax A ein Fett war, das nichtmehr hergestellt wird. Fett - Differential ???
Ich habe mich deshalb für 140er Getriebeöl entschieden, ...bis zur Füllstandsschraube aufgefüllt. Bis jetzt scheint das o.k.zu sein.
Gruß,
Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dachsteinschiessen



Anmeldedatum: 28.05.2014
Beiträge: 108
Wohnort: 59387 Ascheberg

BeitragVerfasst am: Sa Jan 02, 2016 8:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo nochmal,
Jürgen, du hast recht. Die Mengenangabe bezog sich auf Fett. Ich kann mich erinnern, dass bei uns in der Werkstatt ein 20 Liter Eimer Fliesfett von Total stand. Ich habe noch ca. 3 kg im Schrank. Ich denken es war das selbe wie Retinax A. Auch ich verwende heute ein 90er Getriebeöl und bin damit sehr zufrieden.
Gruß Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uli-heimbach



Anmeldedatum: 02.11.2012
Beiträge: 79
Wohnort: Teningen-Heimbach

BeitragVerfasst am: Mo Jan 04, 2016 6:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jürgen und Markus, mit Euren zwei Beiträgen ist nun alles klar und logisch. Besten Dank, dann bin ich beruhigt, habe es richtig gemacht.
Das mit der Erstbefüllung des Getriebes ist mir durchgegangen. Aber mit 30 km auf dem km-Zähler muss ich nun vermutlich auch nichts mehr nachkippen. Confused Hoffentlich war vom Zusammenbau soviel Öl dran, dass es keinen Folgeschaden gibt. Schicksal ...
_________________
Gruß Uli
Neuaufbau Ercolé seit 2007, fertig 2017
Vorheriges Projekt Honda Bol d' Or 750
BMW R 27, Patina-Restaurierung
BMW R 51/3, muss wie neu werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forenking






Verfasst am: Mo Jan 04, 2016 6:15 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group