guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht guzzi-ercole.forenking.com
Forenbeschreibung
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kipphydraulik

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
new_guinea



Anmeldedatum: 11.09.2012
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: Fr Nov 08, 2013 9:56 am    Titel: Kipphydraulik Antworten mit Zitat

Hallo Guzzisti,
ich bin gerade dabei, die Kipphydraulik zu restaurieren. Dazu ein paar Fragen in die Runde:
Welcher max. Druck herrscht im Kipphydrauliksystem, also voll beladene und komplett hochgefahrener Pritsche?
Gehört in das Überströmrohr in der obersten Kolbenstange ein Ventil oder ist das nur ein freier Durchgang?
Ist am Öltank ein Ventil oder sind dort nur Schraubanschlüsse für die Leitungen?
Viele Grüße, Johannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ecolne



Anmeldedatum: 08.06.2012
Beiträge: 105
Wohnort: Lindenberg/Allgäu

BeitragVerfasst am: Mo Nov 11, 2013 12:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Johannes

Den Druck müsste man eigentlich ausrechnen können Du hast die Zylinderfläche und das Gewicht das Du anheben möchtest.
Bei meinem Ercole gibt es das Überströmrohr nicht nur einen Anschluss unten am Zylinder. Im Tank ist bei mir ein 2-Wege Ventil zum Heben, Halten und Senken. Beim Einschalten der Hydraulikpumpe wird der Hebel nach oben gezogen der Kipper hebt sich und schiebt, wenn der Zylinder ganz ausgefahren ist, über eine Stange den Hebel in die mittlere Position. In der mittleren Position ist das Ventil soweit auf Durchgang (Bypass) gestellt, dass der Kipper oben bleibt aber die Pumpe nicht den vollen Druck aufbaut. Hebel nach unten, das Ventil geht ganz auf und der Kipper senkt sich ab.
Die Hydraulik gibt es aber sicher in verschiedenen Ausführungen.

Grüße aus dem Allgäu
Uwe
_________________
Lieber tot als Schwung verlieren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
new_guinea



Anmeldedatum: 11.09.2012
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: Mo Nov 11, 2013 5:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uwe,
vielen Dank für die Erläuterung. Dann scheint an meinem Exemplar das Ventil zu fehlen. Ich glaube auch, dass es verschiedene Ausführungen gibt. Wenn man die Bilder verschiedener Ercoles mit hochgefahrener Pritsche anschaut, sind einige Unterschiede zu erkennen, auch in der Halterung des Hydraulikzylinders. Es wäre schön, wenn sich noch einige andere Ercolefahrer zu diesem Thema äußern würden.
Viele Grüße Johannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mo Nov 11, 2013 5:05 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group