guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht guzzi-ercole.forenking.com
Forenbeschreibung
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zündung 6V Ercole

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MobbedJogi



Anmeldedatum: 31.03.2013
Beiträge: 42
Wohnort: zwischen Schwarzwald und Rhein

BeitragVerfasst am: Mo Mai 13, 2013 9:16 pm    Titel: Zündung 6V Ercole Antworten mit Zitat

Ich bin ein Neuer und hab seit ein paar Wochen eine 6V-Ercole und lerne diese Grad kennen.
Hab auch den 6V Schaltplan gefunden, vermisse aber die Verbindung zu der Zündung.
Gibts die überhaupt? Wie wird das Ding an oder abgeschaltet?
Danke für eure Tipps.
Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lastenesel



Anmeldedatum: 30.12.2012
Beiträge: 10
Wohnort: Hebertsfelden/Landkreis Rottal Inn

BeitragVerfasst am: So Mai 19, 2013 11:30 am    Titel: Antworten mit Zitat

Habe auch ein 6Volt Ercole, eine Zündung in dem Sinn gibt es nicht, das heißt es wird nicht zwingend ein Schlüssel oder eine Batterie benötigt. Meiner ist noch nicht fertig, es fehlt noch die Elektrik (Licht usw.) der Motor läuft aber auch so, der Schlüssel wird nur benötigt um das Licht einzuschalten.
Abgestellt wird er über den kleinen Dekompressionshebel‎ (links am Lenker).
So ist es zumindest bei meinen Ercole.

Gruß Clemens
_________________
schönen Gruß aus dem Rottal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MobbedJogi



Anmeldedatum: 31.03.2013
Beiträge: 42
Wohnort: zwischen Schwarzwald und Rhein

BeitragVerfasst am: So Mai 19, 2013 12:15 pm    Titel: Zündung 6V Ercole Antworten mit Zitat

Merci, das bestätigt meine Erkenntnisse von gestern , es gibt offensichtlich keinerlei Verbindung von Strom zu Zündung.
Das wird ja noch spannend...
Gruß Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
new_guinea



Anmeldedatum: 11.09.2012
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: Fr Mai 24, 2013 8:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

Der 6V-Ercole hat einen Zündmagnet. Der sitzt auf dem Motor und erzeugt durch die Rotation in einem Permanentmagneten den Zündfunken. Häufig sind diese Magnete durch das Alter nicht mehr sonderlich leistungsfähig und verursachen Zündungsprobleme. Ob man den Original-Zündmagneten im Zeitalter der digitalen Zündungen weiterbetreiben will, muss jeder selbst entscheiden. Dann muss zumindest der Magnet aufmagnetisiert werden. Häufig sind die Zündmagneten auch ziemlich schwergängig geworden und müssen überarbeitet werden. Dafür gibt es Spezialfirmen. Die Alternative ist eine versteckt untergebrachte elektronische Zündung, die auch mit 6V läuft, z.B. die ZDG3 von Elektronik Sachse. Einmal einbauen, einstellen und vergessen.
Viele Grüße, Johannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
new_guinea



Anmeldedatum: 11.09.2012
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: Do Jun 20, 2013 12:03 pm    Titel: Zündung 6V-Ercole Antworten mit Zitat

Ich habe noch ein Schwätzchen mit Herrn Sachse gehabt. Für das 12V-Modell kann man ja die Zündung der Falcone verwenden. Aber es gibt keine fertig konfektionierte Zündung für den 6V-Ercole. Es bestehen zwei Möglichkeiten:
1. der Magnetzünder wird komplett ausgeräumt und mit digitalem Innenleben ausgerüstet. Das wird auch bei englischen Klassikern gern gemacht. Äußerlich ist von der Operation nichts zu erkennen. Kosten rd. 420 Euro. Vorteil: von außen nichts zu erkennen. Nachteil: das Zahnrad des Magnetos muss angetrieben werden -> kostet Leistung und das Zündsignal kann je nach Zustand der Zahnräder unpräzise sein.
2. die Standard-ZDG 3.1 wird verwendet samt einer Platine mit Langlöchern (zur Justage), die HINTER die Schwungscheibe montiert wird. In die Rückseite der Schwungscheibe werden zwei M8x1 Gewinde gebohrt, in die Magneten mit einer Schraubhülle eingelassen werden. Ein Magnet muss mit dem Sensor auf der Platine genau bei OT fluchten, der zweite wird im 60°-Winkel dazu angebracht. Kosten rd. 290 Euro.
Vorteil: kostengünstiger, leistungssparend und sehr genau wegen des direkten Abgriffs des OT. Nachteil: mehr Arbeit, präzise Montage erforderlich (Magnet und Sensor müssen auf 1-2 mm fluchten).
Gruß Johannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Do Jun 20, 2013 12:03 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
guzzimiche



Anmeldedatum: 28.03.2012
Beiträge: 4
Wohnort: Aresing

BeitragVerfasst am: So Jul 14, 2013 9:17 pm    Titel: Zündung 6V-Ercole Antworten mit Zitat

Ich kann ehrlich gesagt die ganze Diskussion zum Thema Zündmagnet nicht verstehen. Ich fahre sowohl 6V Ercole als auch 6V Falcone. Zündmagnet ausräumen, wenn ich das schon höre, dann kauft euch doch ein Neufahrzeug. Es gibt nichts Einfacheres wie eine Magnetzündung. Der Zündmagnet kann fast immer repariert werden. Auf meiner Falcone fahre ich im Jahr ca. 6000 KM mit Zündmagnet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MobbedJogi



Anmeldedatum: 31.03.2013
Beiträge: 42
Wohnort: zwischen Schwarzwald und Rhein

BeitragVerfasst am: Mo Jul 15, 2013 12:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für eure vielfältigen Anregungen.
Ich denke ich werde mit der vorhandenen Technik weitermachen und falls notwendig reparieren.
Die Magnetzündung gehört einfach zu diesem Gefährt.
Gruß Jürgen Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
alwero



Anmeldedatum: 01.03.2013
Beiträge: 61
Wohnort: Essen, NRW

BeitragVerfasst am: Di Jul 16, 2013 9:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich möchte wie guzzimiche auch, gerne die 6Volt Magnetzündung meines Ercole erhalten. Habe sie auch mit freundlicher Unterstützung von motovossi wieder in Gang gebracht. Zündfunke wird erzeugt. Das Problem ist, trotz Zündfunke springt Ercole ums verrecken nicht an. Motovossi hat mir schon gute Tips gegeben, was ich tun kann, bin aber trotzdem dankbar für jeden weiteren Tip, der dazu beiträgt, Ercole zu überreden zu starten!
Gruss Rolf aus Essen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ercolepepe



Anmeldedatum: 18.02.2012
Beiträge: 18
Wohnort: Straubing

BeitragVerfasst am: Mi Jul 17, 2013 8:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

habe auch das Problem gehabt Funke da Benzin da ab und zu eine kleine Zündung. Nocken im Verteiler war um 180° gedreht

Grüße aus Bayern
PS ist die Ercole von meinem Bruder der ist jetzt auch im Ercolefieber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alwero



Anmeldedatum: 01.03.2013
Beiträge: 61
Wohnort: Essen, NRW

BeitragVerfasst am: Sa Sep 28, 2013 9:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ercolepepe,

danke für deinen Hinweis! Bei unserem Ercole, war der Nocken ebenfalls um 180 ° verdreht eingebaut. Hab es heute endlich hinbekommen unseren Ercole zu starten. Hab gleich ne kleine Probefahrt gemach! War echt toll! Jetzt springt er sofort beim Ersten Tritt an! Vielen Dank auch noch mal an motovossi! Er hat mir den Magnetzünder repariert! Ohne ihn wäre nix gelaufen! Super!
Viele Grüsse und grosses Dankeschön aus Essen von Rolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forenking






Verfasst am: Sa Sep 28, 2013 9:29 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    guzzi-ercole.forenking.com Foren-Übersicht -> Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group